Unser Zebu Mily Way

Milky Way kam von Hobbyzüchtern in den Gertrudenhof Streichelzoo und ist ein besonders aufgeweckter Zeitgenossen. Er ist ein sehr soziales Wesen und gut integriert in die Kuh- und Rinderherde des Streichelzoos. Milky Way mag aber auch unsere Schweine sehr gerne, so kann man ihn zeitweise dabei erwischen wie er sich an Lola kuschelt oder ihr mit seiner Zunge den Rücken massiert.

Zebus sind meist nicht zahm zu bekommen und ziemlich scheu. So auch Milky Way. Ist etwas ungewönliches los im Streichelzoo verbreitet Milky Way schon einmal Unruhe und versprühen seine Nervosität. Am Zaun jedoch lässt er sich ganz entspannt von unseren Besuchern den Buckel kraulen. Na, das soll mal einer verstehen :-D

Ursprünglich stammen Zebus aus Südasien, heute sind sie auch in Europa verbreitet. Durch das geringe Gewicht und die Trittsicherheit der Tiere verursachen sie kaum Flurschäden. In Mitteleuropa können sie, außer bei extremer Kälte, ganzjährig auf der Weide gehalten werden. Zebus sind sehr kleine Rinder: Die Widerristhöhe beträgt nur rund 80 bis 130 cm, das Gewicht bei Männchen rund 550 kg und bei Weibchen etwa 280 kg. Männchen haben einen stärker und Weibchen einen weniger stark ausgeprägten Buckel.

Der Buckel besteht neben Bindegewebe und Fett aus sechs verschiedenen Muskeln. Die Lebenserwartung liegt bei 15 bis 18 Jahren.

Meist werden Zebus ihres Fleisches wegen gehalten, das vielerorts als Delikatesse gilt. Seine Beschaffenheit ist fein, dunkel, sehr feinfaserig, mit einem leichten Wildgeschmack.