Zurück zur Startseite

Zitrus- und Orangenbäumchen bringen den Urlaub zu Ihnen nach Hause

Mediterrane_Pflanzen_10.JPGWir allen kennen das Problem, der Urlaub ist wie immer viel zu kurz und die Zeit rast nur so an einem vorbei, wenn man die ganzen Eindrücke, Geschmäcker und schönen Düfte doch bloß mit nach Hause nehmen könnte!

Versuchen Sie doch mal Ihren Garten oder Balkon in eine mediterrane Osae zu verwandeln. Mit ein paar Zitruspflanzen fühlen Sie sich im Handumdrehen wieder wie im Urlaub. Die immergrünen Gewächse begeistern nicht nur mit duftenden Blüten sondern auch mit frischen Früchten!

Die Zitruspflanzen sind eine sehr artenreiche Pflanzengattung, neben den Zitronen zählen dazu auch Mandarinen, Orangen und viele andere Arten zu dieser Gattung. Diese unterscheiden sich des weiteren in essbare, und nicht essbare Früchten

Bei uns auf dem Gertrudenhof vertreiben wir ausschließlich die Sorte Bäumchen, die Früchte tragen, welche zum Verzehr geeignet sind.

Pflege:

  • Entgegen der weitläufiger Meinung, ist das Pflegen eines Zitronenbaums gar nicht schwer. Der Zitronenbaum ist nämlich nicht nur die beliebteste Zitruspflanze, sondern auch sehr pflegeleicht.

  • Der Zitrusbaum mag es lieber trocken als nass. Staunässe bewirkt beim Bäumchen das er alle Blätter abwirft. Cirtuspflanzen sind also perfekt für Leute die nicht gerne gießen oder es häufig vergessen.

  • Der Zitrusbaum muss regelmäßig mit einem speziellen Zitrusdünger gedüngt werden, nur so kann eine dauerhaft schöne Blütezeit garantiert werden!

  Mediterrane_Pflanzen_45.JPG  Mediterrane_Pflanzen_3.JPG

Das perfekte Plätzchen:

Der Zitronenbaum liebt es, ganz wie in seinem Herkunftsland, sehr sonnig und luftig. Ein schönes Plätzchen unter freiem Himmel wäre für ihn optimal.

Überwintern:

Vor dem ersten Frost muss der Zitrusbaum unbedingt ins Haus geholt werden. Er eignet sich bestens als Pflanze im Wohnzimmer vor der Heizung da er die Wärme liebt. Sollte im Wohnzimmer kein Platz sein muss er in einem hellen und warmen Raum überwintert werden. Hier sollte die Temperatur nie unter 10 Grad liege. Bei der Überwinterung in einem 10 Grad kaltem Raum reicht es den Baum alle vier Wochen zu gießen.

Unser besonderer Tipp:

Der Schnitt beim Zitronenbaum sollte sehr vorsichtig erfolgen, keinesfalls braucht der Baum einen nennenswerten Rückschnitt, wie etwa bei heimischen Obstgehölzen. Halten Sie die Krone in der Form, die Sie sich wünschen und entfernen tote oder beschädigte Zweige. Zu sehr nach innen oder über Kreuz wachsende Äste können ebenfalls entfernt werden. Die Krone sollte nach innen hin etwas lichter werden, damit auch dort die Blätter mit Licht versorgt werden. Ein sehr zurückhaltens Schneiden hilft Ihnen die optimale Schneidetechnik zu entwickeln. Die Schere sollte sehr scharf sein, der Schnitt immer senkrecht verlaufen, damit auf der Schnittfläche kein Wasser stehen bleibt.

  Mediterrane_Pflanzen_46.JPG  Mediterrane_Pflanzen_44.JPG