Zurück zur Startseite

Hochzeitsfloristik - Brautsträuße, Gestecke und mehr!

HZ_JuliaPeter_Kirche-350.JPGDamit der "schönste Tag in Ihrem Leben" unvergesslich wird,
arrangieren wir ein perfektes und individuelles Miteinander für Sie:

  • den auf Ihr Kleid und Ihren Stil abgestimmten Brautstrauß
  • den zum Anzug und Bräutigam passenden Reversschmuck
  • traumhaft schöne Dekorationen für die Kirche
  • floralen Autoschmuck
  • eine blumige Festtafel
  • ein Blütenbett für Ihre Trauringe

In unserer Floristik-Werkstatt im Innenhof des Gertrudenhofes
stehen Ihnen unser Floristik-Team 7 Tage die Woche zur Verfügung!

Telefonisch erreichen Sie uns unter 02233 72816.

HZ_JuliaPeter_Feier-141.JPG

Sehen Sie hier das große Hochzeitsspecial im Blumentipp bei center.tv :

Der Brautstrauß und weitere Hochzeitsbräuche und deren Bedeutung

Traditionell sucht der Bräutigam die Blumen für seine Braut aus und bringt den Brautstrauß mit zur Hochzeit. Da Bräutigam und Braut sich erst zur Hochzeit wieder sehen, wird der Brautstrauß auch erst dann an die Braut übergeben! Der Bräutigam bekommt entsprechend dem Brautstrauß eine Corsage, also einen Anstecker für das Revers seines Anzugs.

Blumen im Brautstrauß und ihre Bedeutung   

Die Sprache der Blumen ist heute leider nicht mehr allzu bekannt. Im 18. Jahrhundert allerdings war sie sehr bedeutungsvoll und wurde vor allem von Liebenden verwendet, um sich Botschaften zu zusenden. Da es damals nicht üblich war, Gefühle wörtlich auszudrücken, sagte man es „durch die Blume“. Dabei entwickelte sich eine komplexe Sprache, in der nicht nur die Blumensorte, sondern auch die Farbe, die Anzahl und die Kombination eine Rolle spielten.Man überbrachte sich so Botschaften, ohne auch nur ein Wort zu sagen. Rote Rosen senden dem Empfänger auch heute noch ein „Ich liebe Dich“.

HZ_JuliaPeter_Kirche-325.JPGRosen:                      Bedeutung: je nach Farbe.
                                   Rot: leidenschaftliche Liebe, Weiß: Reinheit, Rosa: zärtliche Gefühle

Callas:                       Bedeutung: Bewunderung, Schönheit

Lilien:                        Bedeutung: Majestät, Wahrheit

Hortensien:              Bedeutung: Eitelkeit

Orchideen:               Bedeutung: Schönheit und Bewunderung

Tulpen:                      Bedeutung: Liebe und Zuneigung

Chrysanthemen:    Bedeutung: Wahrheit und Schicksal

Freesien:                  Bedeutung: Zärtlichkeit

Gerbera:                   Bedeutung: Kraft, Fröhlichkeit


Brautstrauß werfen:

Das werfen des Brautstraußes ist eine der beliebtesten Hochzeitstraditionen! Hierbei versammeln sich nach der Hochzeit alle ledigen Frauen um die Braut und diese wirft den Brautstrauß über den Kopf nach hinten in die Frauenmenge. Die jenige, die den Strauß fängt, so sagt der Brauch wird als nächste den Weg zum Altar beschreiten!


Blumen streuen:

Blumen streuen ist ein ebenfalls sehr bekannter Hochzeitsbrauch. Bevor das Brautpaar seinen Weg zum Altar beschreitet, werden auf dem Weg Blütenblätter verstreut. Die Blütenblätter sollen mit ihrem Duft die Fruchtbarkeitsgöttinnen anziehen, die für reichen Kindersegen beim Brautpaar sorgen sollen.


Hochzeitskranz:

Der Hochzeitskranz kann nicht nur von der Braut, den Trauzeuginnen oder den Blumenkindern als Kopfschmuck getragen werden, auch als Türschmuck vor der Haustür des Brautpaares drücken die Blumen Unschuld und Jugendlichkeit aus.

HZ_JuliaPeter_Kirche-141.JPG

Weitere Varianten zum Blumenschmuck an Hochzeiten:

Neben den genannten Varianten gibt es auf Hochzeiten natürlich noch weiter Möglichkeiten Blumen einzusetzen. Ob an der Braut oder dem Bräutigam als Zylinderschmuck oder Blumen im Schleier, am Hochzeitsauto oder der Kutsche, oder als festliche Deko in der Kirche oder der Räumlichkeit, in der die Hochzeit nach der Trauung gefeiert wird.