Das Mini-Shetlandpony - Klein, kleiner, Goliath!

Man muss schon zweimal hinsehen, um den kleinen Goliath auf der Wiese zu entdecken. Bei hohem Gras im Frühling verschwindet er auch schonmal vom Radar.

Goliath ist ein Mini Shetty, wurde 2017 geboren und ist stolze 64 cm „groß“.  Der Grund für seine so geringe Größe ist das sogenannte Zwergenwuchs-Gen. Was so drollig ausschaut, ist für die meisten der betroffenen Ponys allerdings gar nicht so schön, denn die Gesundheit leidet bei solch extremen Kleinzüchtungen oft sehr.

Bei uns im Gnadenhof Streichelzoo ist Goliath gelandet, weil die Zucht, aus der er stammt, aufgelöst wurde und Goliath folglich wegmusste. Als wir auf ihn aufmerksam wurden, war der damals 2- jährige Hengst noch nicht kastriert und es gab Menschen, die gerne mit ihm gezüchtet hätten, obwohl sein Kopf aufgrund des Zwergenwuchs- Gens deformiert ist, er einen ausgeprägten Unterbiss hat, seine Tränenkanäle nicht richtig funktionieren, was chronisch tränende Augen bedeutet und er ein Gen in sich trägt, welches bei seinen Nachkommen ebenfalls zu Missbildungen führen würde.  Eigentlich wären das alles Gründe, die für die zuchtuntauglich eines Ponys sprechen - doch bei Kleinzüchtungen wird oft nur nach Größe selektiert und Hengstprüfung vom Zuchtverband einfach mal weglassen.

Wir entschieden daher Goliath bei uns im Gnadenhof Streichelzoo aufzunehmen, um ihn kastrieren zu lassen und ihm fernab der Zucht, zusammen mit unsren anderen Ponys ein hoffentlich langes und fröhliches Ponyleben zu bescheren. Und da hat er auch wirklich noch so einiges vor sich, denn Shetlandponys haben im Vergleich zu Großpferden eine sehr hohe Lebenserwartung von bis zu 40 Jahren. Wir auf dem Gertrudenhof sind sicher: Das wird Goliath das trotz seiner kleinen Mankos sicher locker schaffen!

Ohne das Zwergenwuchs-Gen werden die Shetlandponys, die, wie der Name schon sagt, ursprünglich von den schottischen Shetland Inseln stammen, normalerweise bis zu 1,07m groß. Ponys mit einem Stockmaß von bis zu 87cm werden dann als Mini Shetlandponys bezeichnet.

Früher, bis in die 30er Jahre wurden die Shettys auf dem britischen Festland wegen Ihrer geringen Größe als Grubenponys im Bergbau eingesetzt und später dann auch in andere Länder importiert. Wobei Goliath dabei sicher keine allzu große Hilfe gewesen wäre?!
Heute sind die tollen Ponys als erste Reitpferde für Kinder tätig und auch als Fahrponys sehr beliebt, da sie extrem stark und ausdauernd sind. Wusstest du, dass Shetlandponys im Verhältnis zu ihrer Körpergröße sogar als die stärksten Pferde der Welt gelten? Ein trainiertes Shetlandpony kann das dreifache seines eigenen Gewichtes ziehen!

Im Winter bekommen die Ponys immer ein dickes Fell mit dichtem Unterhaar langen Deckhaaren. Dieses plüschige Fellkleid sieht nicht nur superknuffig aus, sondern schafft eine ideale Thermoregulierung, so dass die Ponys auch bei Eis und Schnee draußen sein können. Weil die Shetland Inseln ein feuchtes Klima haben, mit häufigen Stürmen, starkem Regen und Nebel, zählen die Shettys zu den robustesten Pferderassen. Die klimabedingte Auslese ist nicht nur der Grund für die enorme Widerstandsfähigkeit, sondern auch die geringe Größe der Ponys. Nur die kleinsten und besonders robusten Pferde konnten sich gut genug an ihre Umgebung anpassen.