Belted Galloways

Im Gertrudenhof Streichelzoo leben die beiden neugierigen und verspielten Belted Galloway-Damen Salt und Pepper.
Die Halbschwestern kamen 2008 als junge Kälber von Hobbyhaltern zum Gertrudenhof Streichelzoo und haben sich seitdem prächtig in unsere Kuhherde integriert. Charakteristisch ist, dass sie im Gegensatz zu den anderen Rindern keine Hörner haben. Auch die Bullen der Belted Galloways sind grundsätzlich hornlos. Das macht sie auch bei den anderen Streichelzoo Bewohnern sehr beliebt, denn ohne lange Waffen lässt es sich viel besser zusammen kuscheln.

Genauso rassetypisch wie die fehlenden Hörner sind für die aus Schottland stammenden Galloways die weißen Bauchstreifen und das langhaarige Fell.
Ein bisschen sehen sie aus wie süße XXL-Kuscheltiere. Das Fell besteht aus einem dichten Unterhaar und einem langen welligen Deckhaar, welches Ihnen ermöglicht auch bei ungünstigem Klima das ganze Jahr über draußen zu leben. Da sie ihre Wärme vor allem durch diese zwei Felllagen und nicht durchs Fett speichern, haben Sie anders als die meisten Rinderrassen eher mageres Fleisch. Im Vergleich zu anderen Rinderrassen leben die Galloways recht lange und können 17 bis 20 Jahre alt werden.

6.JPG