Zurück zur Startseite

Das Mini Shetlandpony

20180525_001843-min.jpg

Unsere beiden, 2017 geborenen, freundlichen Mini Shetlandponys Galupy und Idefix bringen regelmäßig die Kinderherzen zum Schmelzen. Doch durch ihre bunte Fellfarbe, die als „Tigerschecke“ bezeichnet wird, ziehen sie auch die Blicke der Erwachsenen sofort auf sich.

Wegen Ihren bunten Flecken werden sie von uns liebevoll „die Tupfenponys“ genannt. Galupy, mit den helleren Flecken und heller Mähne ist ein Fuchstigerschecke. Idefix hat braune Flecken und dunklere Mähne und Schweif. Deshalb ist er ein Brauntigerschecke. Die beiden sind von einem Züchter aus Holland zu uns gekommen, der sich auf diese bunten Ponys spezialisiert hat.

Der Einzug im Juni 2018 in den neuen Gertrudenhof Ponystall war für die Ponys ganz schön aufregend. So viel zu sehen gab es auf Ihrer Koppel in Holland definitiv nicht. Doch sie haben sich wunderbar eingelebt und entwickelt. Idefix, der anfänglich sehr scheu und verunsichert war, ist nach und nach aufgetaut und heute regelrecht anhänglich, ja sogar ein richtiges Schmusepony geworden. Mit Galupy hingegen, der manchmal eher etwas zu selbstbewusst auftrat, wurden sehr bald ein paar Regeln abgemacht, sodass auch ihm einem langem, zufriedenen Ponyleben bei uns auf dem Gertrudenhof nichts im Wege steht. Und da haben sie wirklich noch so einiges vor sich. Denn Shetlandponys haben im Vergleich zu Großpferden eine sehr hohe Lebenserwartung von bis zu 40 Jahren. Sogar das älteste, bekannte Pony der Welt war ein Shetlandpony und ist stolze 50 Jahre alt geworden.

Die Shetlandponys, die, wie der Name schon sagt, ursprünglich von den schottischen Shetland Inseln stammen, werden bis zu 1,07m groß. Ponys mit einem Stockmaß bis zu 87cm bezeichnet man als Mini Shetlandponys.  Idefix und Galup sind zwar noch nicht ausgewachsen, werden aber eine Größe von 87cm also nicht übersteigen und sind somit Mini Shetlandponys.

Die Shetland Inseln haben ein feuchtes Klima mit vergleichsweise milden Wintern und kühlen Sommern. Starkregenfälle, Stürme und Nebel sind allerdings sehr häufig. Dies führte zu einer klimabedingten Auslese wodurch die heute kleinen und widerstandsfähigen Ponys entstanden.

Sie gelten als sanftmütig, genügsam, intelligent und sehr robust. Im Winter bekommen sie ein dickes Fell. Das dichte Unterhaar und die langen Deckhaare schaffen eine ideale Thermoregulierung, so dass die Ponys auch bei Eis und Schnee draußen sein können

Aufgrund Ihrer geringen Größe wurden Sie bis in die 30er Jahre als Grubenponys im Bergbau auf dem britischen Festland eingesetzt und später dann auch in andere Länder importiert. Heute sind die tollen Ponys als erste Reitpferde für Kinder sowie als kräftige und ausdauernde Fahrpferde sehr beliebt. Wusstest Du eigentlich, dass Shetlandponys die stärksten Pferde der Welt sind? im Verhältnis zu ihrer Körpergröße natürlich… Ein trainiertes Shetlandpony kann nämlich oft das Dreifache seines Gewichtes ziehen.

 20180604_213110-min.jpg 20180611_092709_-_Kopie-min.jpg