Zurück zur Startseite

Tauernscheck-Ziege

tauernschecke2.jpg

Bei uns leben die beiden hübschen und verspielten Mischlingsböcke Nizzalino und Naldo. Sie kamen beide von Hobbyhaltern zu uns und fühlen sich im Gertrudenhof Streichelzoo so richtig wohl!

Die Tauernscheck-Ziege ist eine österreichische Gebirgsziegensrasse, die leider vom Aussterben bedroht ist. Derzeit gibt es noch ca. 250 Zuchttiere. Sie wurde ursprünglich in den Tälern und Almen der Hohen Tauern rund um den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs gehalten. Der Hauptbestand dieser Rasse liegt noch immer in Österreich.

Die gehörnten Tiere sind dreifarbig braun-schwarz-weiß gescheckt, mitunter auch nur schwarz-weiß, mit einer durchgehenden Blässe. Die weiß-dunkle Scheckung bei Ziegen war früher sehr beliebt, da man die Tiere auf den Hochalmen leichter finden konnte. Im Sommer war die Weißfärbung für das Erkennen von Vorteil, nach Schneefall konnte man aufgrund der dunklen Flecken die Tiere leichter finden. Die Tauernschecken zeichnen sich aus durch Ihre Langlebigkeit und Trittsicherheit, sind aber auch sehr robust und vital.

tauernschecke.jpg

Sie haben hochangesetzte, gut ausgebildete Euter mit ansprechender Milchleistungsveranlagung und sind sehr Fruchtbar. Die Euterstellung der Tiere ist "aufgehängt", sodass die sie infolge einer großen Bodenfreiheit vor Verletzungen im unwegsamen Gelände geschützt sind.