Zurück zur Startseite

Gertrudenhof Martins-/ Weihnachtsgans mit Rotkohl und Kartoffelklößen

Ein leckeres Rezept aus der Küche von Gertrud Zens!

gans_rotkohl_knoedel_8.JPGZutaten:

Für die Gans:

  • 1 Freilandgans vom Gertrudenhof
  • Beifuß
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sellerie
  • Möhre
  • Tomate
  • Porree

Für die Soße:

  • etwas Mehl und Mondamin
  • Crème fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rotwein (Portugieser Rotwein vom Weingut Köth)

Rotkohl:

  • 1 Rotkohl
  • Öl
  • Zwiebel
  • 2 EL Zucker
  • roten Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Preiselbeeren aus dem Glas (oder 1 kleinen Apfel)
  • Gemüsebrühe
  • Kartoffelstärke

 

Die Gans vom Gertrudenhof mit Salz und Pfeffer von außen und innen einreiben, innen Beifuß zugeben um die Gans bekömmlicher zu machen. Flügel und Beine zusammenbinden, an Brust und Schenkel mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit das Fett ausbraten kann. In einen Bräter geben mit der Brust nach unten. Ca. 1,5cm (Topfhöhe) Wasser hinzugeben und Suppengewürze wie Sellerie, Möhre, Tomate, Porree beifügen. In vorgeheizten Backofen (250 °C) schieben, ½ Stunde braten dann Temperatur auf 200 °C reduzieren und 3 Stunden weiter braten. Nach 1½ Stunden die Gans wenden, die letzten 1½ Stunden ohne Deckel braten (zum Bräunen) – dabei regelmäßig übergießen. Anschließend Gans rausholen.

gans_rotkohl_knoedel.JPG gans_rotkohl_knoedel_2.JPG gans_rotkohl_knoedel_7.JPG

Soße: Wasser in den Bräter zugeben und aufkochen lassen, reichlich Fett abschöpfen. Andicken mit Mehl und Mondamin, Creme-fraiche dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Rotwein abschmecken.

Rotkohl: Rotkohl vierteln, Strunk entfernen und kleinschneiden, dann etwas Öl in einen Topf geben und 1 kleingeschnittene Zwiebel glasrig werden lassen, Zucker zugeben und karamelisieren lassen. Rotkohl zugeben und über diesen 5-6 EL roten Balsamicoessig träufeln, damit die Farbe des Kohls beim Kochen erhalten bleibt. Salz, Pfeffer und Preiselbeeren oder 1 klein geschnittenen Apfel zugeben, sowie etwas Gemüsebrühe. Das ganze ca. 40 min garen lassen, danach evtl. noch etwas andicken mit Kartoffelstärke. Die fertig gebratene Gans dann tranchieren und mit dem Rotkohl zusammen servieren.

gans_rotkohl_knoedel_3.JPG gans_rotkohl_knoedel_5.JPG gans_rotkohl_knoedel_6.JPG

Dazu empfehlen wir Kartoffelknödel und einen leckeren Rotwein. Im Gertrudenhof Hofladen erhalten Sie als „Wein zur Gans“ einen köstlichen Rotwein vom Weingut Köth aus Rheinhessen: eine Portugieser Rotwein Rebe!