Zurück zur Startseite

Gedeckter Apfelkuchen

apfelkuchen-blech.jpg

Für 1 Backblech

Apfelfüllung:

1,2 kg Äpfel
80 g Zucker
1 Msp. Zimt
1/2 Tl. Zitronenschale
50 g Sultaninen

 

Weiteres:

500 g Mürbteig für Strudel
100 g Marillenmarmelade
1 Eigelb, mit 1 El Milch oder Sahne verrührt, zum Bestreichen
50 g Mandelblättchen oder Nüsse und Staubzucker zum Bestreuen

 

Vorbereitung

- das Backrohr auf 160 Grad vorheizen.
- das Backblech mit Backpapier auslegen

 

Apfelfüllung

- Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen, in Scheiben schneiden und mit Zucker, Zimt, Zitronenschale und Sultaninen vermischen.

 

Fertigstellung

- Die Hälfte des Teiges auf der bemehlten Arbeitsfläche in der Größe des Backbleches ausrollen.
- Auf das Blech legen und die Teigränder an den Seiten hochdrücken.
- Den Teig mit Marillenmarmelade bestreichen.
- Die Apfelfüllung darauf verteilen.
- Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen, mit dem Teigroller aufnehmen und als Deckel auf der Apfelfüllung abrollen, die Ränder andrücken.
- Den Kuchen mit der Eigelbsahne bestreichen, mit den Mandelblättchen oder Nüssen bestreuen und goldgelb backen. Mit Staubzucker bestreuen und servieren.