Zurück zur Startseite

Trüffelkartoffeln- „Die blaue Kartoffel“

Die blau- violette Ur- Kartoffel zählt zur sehr seltenen und edlen Kartoffelsorte. Sie stammt ursprünglich aus südamerikanischen Urheimaten, doch wird bis heute noch kultiviert. Sie ist hier bei uns auf dem Gertrudenhof für Sie ganz frisch erhältlich. Die Kartoffel bildet lang- ovale Knollen mit tiefen Augen, die dank einem hohen Gehalt an dem natürlichen Farbstoff Anthocyan, von außen dunkel violett bis nahezu schwarz sind. Der violette Mehlkörper der Kartoffel hat einen besonders intensiven, würzigen, fein nussigen Geschmack und ähnelt der Esskastanie. Im Inneren sind die Knollen hell, mit dunkel violett durchwachsen. Die Kartoffel ist feststehen und behält beim Kochen ihre satte Farbe. Doch nicht nur der Name sondern auch der Geschmack, ist eine Besonderheit, allein die Farbe macht Freude beim Kochen. Sie eignet sich gut für Aufläufe, Gratins, Spargelgerichte und besonders in Kombination mit  Kürbis.

Der richtige Einkauf:

  • Die Trüffelkartoffeln sollten fest und sortenfrei sein.
  • Möglichst makellos und unbeschädigt und vom Dreck befreit.

Die richtige Zubereitung:

  • Kartoffeln gründlich abspülen, nicht schälen, da in der Schale wichtige Nährstoffe enthalten sind.
  • In 2- 4 Teile schneiden.
  • 20 min Kochen lassen.
  • Würzen und mit Zwiebeln verfeinern.

Die richtige Lagerung:

  • Die Trüffelkartoffeln sind sehr gut lagerfähig.
  • Das liegt an ihrer dicken Schale.
  • Sie sollten in dunklen, kühlen Orten aufbewahren.
  • So lassen sie sich bis zu einem Monat aufbewahren.