Zurück zur Startseite

Limette, die kleine Schwester der Zitrone

Limetten_4.JPGWas wäre der Hugo oder der Caipirinha ohne diese tiefgrüne, leicht herb-säuerliche Zitrusfrucht?

Limetten sind nicht mehr nur "die kleine Schwestern der Zitronen" sondern haben gerade in den letzten Jahren erheblich an Beliebheit gewonnen! Ganzjährig sind sie im Bauernmarkt des Gertrudenhofes erhältlich.

Das Fruchtfleisch ist dunkelgelb und umhüllt von einer grünen, ovalen Schale. Bemerkenswert ist außerdem ihr Gehalt an ätherischen Ölen, Mineralstoffen, Zink und Eisen, sowie Folsäure, Vitamin A und E.  In der Limette stecken weniger Kerne als in der Zitrone und sie kann bis zu fünf Zentimeter groß werden.

Geschmacklich ist sie etwas herber und deutlich saurer als die Zitrone. Limetten eignen sich hervorragend als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten, in Salatsoßen, spritzigen Mixgetränken oder in Quarkspeisen.

Rezepte-Tipps:

Limetten_3.JPG

Die Saison:

  • Da sie mittlerweile in sehr vielen Gebieten angebaut wird, ist die Limette das ganze Jahr über als Importware erhältlich, obwohl ihre eigentliche Heimat fernab im südostasiatischen Raum, insbesondere Malaysia, liegt. Die Limette ist ein reines Tropengewächs, daher kann sie nur auf den westindischen Inseln und ähnlichen tropischen Ländern angebaut werden.

Der richtige Einkauf:

  • Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Schale der Limette nicht schwarzgrün verfärbt ist. Dies ist ein Anzeichen, dass sie unangenehm sauer schmeckt.
  • Gelb verfärbte Limetten sind überreif und schmecken oftmals bitter.
  • Limetten mit einer grünen glänzenden Schale, sind empfehlenswert.

Die richtige Lagerung:

  • Da die Schale der Limette sehr dünn ist, trocknet das Fruchtfleisch relativ schnell aus.
  • Deshalb sollte man darauf achten, dass die Limette kühl gelagert wird.
  • Bei Zimmertemperatur lässt sie sich bis zu fünf Tage lagern.
  • Im Gemüsefach oder im kühlen Kellerraum, bei etwa 9 °C hält sie sich bis zu drei Wochen frisch.

Die richtige Verwendung/Zubereitung:

  • Limette.JPG

    Man kann sie ausgepresst als Saft oder auch als Säurungsmittel für Fleisch und Fisch verwenden.
  • Hierbei sollte die Limette vorab gründlich mit warmem Wasser gewaschen und anschließend trocken gerieben werden.
  • In der Küche gibt der Saft und /oder die abgeriebene Schale von der Limette allen mehr oder weniger exotischen Gerichten den letzten Schliff.
  • Man kann sie sowohl zum Kochen und Backen, als auch zum Mixen verwenden.
  • Die abgeriebene Schale aromatisiert Gebäck und Süßspeisen.

Tipp:

  • Limetten sind nicht nur gesund auch jeder Caipi-Fan kennt sie.
  • Für Cocktails und Drinks sind sie ein Bestandteil zahlreicher Cocktails.
  • Aus Limettensaft, abgeriebener Schale und Zucker wird Limettensirup hergestellt, der über Eis oder Cocktails sehr lecker ist.

Limetten sind gesund:

  • Sie wirken nicht nur krebsvorbeugend und desinfizierend sondern lindern auch Rheuma-Beschwerden.
  • Hervorragend eignen sich die Limetten bei Erkältungen, Nebenhöhlenentzündungen, Halsschmerzen und Fieber.
  • Außerdem stärken sie das Immunsystem.

Wissenswertes zur Schale:

Gesundheitsschädlich ist die Schale von Zitrusfrüchten nur dann, wenn sie mit Spritzmitteln behandelt worden ist. Wer Zitronen- oder Orangenschalen zum Kochen oder Backen verwenden möchte, sollte deshalb am besten unbehandelte Früchte kaufen.

Tipp: In der Regel werden Zitrusfrüchte bei der Herstellung mit Spritzmitteln behandelt um sie vor Insekten zu schützen. Um Schalen von gespritzten Orangen und Co. trotzdem benutzen zu können, müssen Sie die Zitrusfrüchte nur gründlich mit etwas Spülmittel abwaschen. Der Grund: Die Spritzmittel setzen sich in Fetten auf der äußeren Schale der Früchte ab und sind deshalb mit reinem Wasser nicht zu lösen. Spülmittel hingegen aber löst die Fette und somit auch die Spritzmittel auf der Schale. Dazu einfach die Zitrusfrucht unter warmen fließenden Wasser mit einem Tropfen Spülmittel einseifen und dann gründlich abwaschen. Danach können Sie die Frucht mit einem Küchentuch trocken reiben und zum Backen und Kochen problemlos verwenden.